Wanderung Gössweinstein 0918

 

11 Nichtfußballer-Querbeetler starteten bei gemischten Wetteraussichten und frischer Luft am Freibad in Egloffstein. Zum Signalstein gings zĂŒgig hinauf, um warm zu werden. Dadurch waren wir zu schnell und brauchten noch eine Querbeeteinlage durch GestrĂŒpp und Brennnesseln, um nicht allzu frĂŒh im Gasthaus zum Signalstein in Hundsdorf anzukommen. DafĂŒr blieb reichlich Zeit zu Dinieren, u. a. mit Heidschnuckenleber.

Im großen Bogen ĂŒber Herzogwind und Geschwand ging es zum Teil auf der geplanten Route mit etwas Teerstraße weiter bis in die NĂ€he von Affaltertal. Vom Plan abweichend wurde der Ort sĂŒdseitig umgangen, an einigen WochenendhĂŒtten vorbei nach Egloffstein zurĂŒck. Wegen zaghafter AnsĂ€tze zu regnen sollte das eine AbkĂŒrzung sein, die aber keine wurde. Jedenfalls war es ein uns unbekannter schöner Weg.

Bis zur Schlusseinkehr im CafĂ© MĂŒhle blieben wir trocken und hatten auch noch genĂŒgend Zeit fĂŒr einen gemĂŒtlichen Ausklang.

Tourdaten:  18 km laut Trackviewer und 420 Anstiegsmeter (20/510 laut Garmin), 7 Stunden, darin 2   Stunden Pausen.

Organisation/ Bilder und Bericht:  Hannes

 

01 Start am Freibad

01 Start am Freibad

02 Trinkpause

02 Trinkpause

03 Baumkrebs losgelöst

03 Baumkrebs losgelöst

04 Baumkrebs von innen

04 Baumkrebs von innen

05 Queerbeeteinlage

05 Queerbeeteinlage

06 Der Herbst ist schon da

06 Der Herbst ist schon da

07 Herbstzeitlose

07 Herbstzeitlose

08 SchlehenbĂŒsche

08 SchlehenbĂŒsche

09 Dicke Schlehen

09 Dicke Schlehen

10 Fundsache

10 Fundsache

11 Schlusseinkehr

11 Schlusseinkehr

private_Homepage_der_Querbeet-Freizeitgruppe