Zur Spontantour auf vergessenen Pfaden, ins Wunderland der Felstunnel

 

Zur Spontantour auf vergessenen Pfaden, ins Wunderland der Felstunnel hatten sich am vergangenen Mittwoch 16 Q-Beetler in Obertrubach eingefunden. Gertrud kam sogar mit dem Fahrrad aus Erlangen! Respekt!!

Gleich zum Anfang ging es zum H├Âllenstein mit seinen bizarren Steinformationen und der Tunnelh├Âhle. Danach mussten wir unseren Weg mit einigem Sp├╝rsinn ├╝ber Bodenwellen und Ge├Ąst suchen.

Dann ging es bequemer weiter zum ÔÇ×Langen Berg“ mit seinen Felst├╝rmen und den drei Felstunneln. Diese wurden selbstverst├Ąndlich von einigen kletterfreudigen Q-Beetlern erkundet.

Ein schmaler Weg f├╝hrte uns um eine imposante Steilwand zum Highlight des Massivs: dem Jura Elefanten! Auch hier hatten die tapferen Kletterer keine Ber├╝hrungs├Ąngste. Nach weiteren steilen T├╝rmen und Felsw├Ąnden erklommen wir den Aussichtspunkt, von wo man an klaren Tagen das Fichtelgebirge sehen kann. Wir hatten leider keine Fernsicht, sodass eine lebhafte Raterei entstand.

Dann ging es z├╝gig weiter zur Ruine Stierberg. Nach einem l├Ąngeren Abstieg ├╝ber Stufen erreichten wir den Ort. Im Gasthof Fischer wurden wir bereits erwartet.

Nach dem Mittagessen ging es weiter ├╝ber Streuobstwiesen in Richtung Leupoldstein. Den Wetterstein lie├čen wir rechts liegen, ├╝berquerten die B2 hinein in den Wald und ├╝ber ÔÇ×weglose Pfade“ zur Felswildnis Gei├čleite, mit den 2 Felstunneln.

Querfeldein wanderten wir weiter bis zu einem bequemen Forstweg. Hier fanden wir die Grenzsteine von 1607 die einst die Grenze zwischen Bamberger- und N├╝rnberger Gebiet markierten. Einst wurde an diesem Ort um jeden Quadratmeter erbittert gek├Ąmpft.

├ťber eine idyllische Waldwiese und nach einem steilen Abstieg erreichten wir unseren Ausgangspunkt.

 Leider hatten wir kein sonniges Wetter, aber der Nebel passte zu der Landschaft und der Jahreszeit.

Wir danken allen Mitwanderern f├╝r ihr Interesse und die gute Stimmung.

15Km, 460 Hm und viele weglose Passagen

Organisation: Wilfried

Bericht und Bilder: Margrit

 

01 Noch nicht's f├╝r uns

01 Noch nicht's f├╝r uns

02 zum H├Âllenstein

02 zum H├Âllenstein

03 Nebel

03 Nebel

04 Aussichtspkt H├Âllenstein

04 Aussichtspkt H├Âllenstein

05 Querwald -wegloses Gel├Ąnde

05 Querwald -wegloses Gel├Ąnde

06 vergessene Pfade

06 vergessene Pfade

07

07

08 da geht's lang

08 da geht's lang

09 Langer Berg

09 Langer Berg

10 H├Âhle im Langen Berg

10 H├Âhle im Langen Berg

11

11

12 Kletterfreude

12 Kletterfreude

13 eindrucksvoll

13 eindrucksvoll

14 Jura Elefant 1

14 Jura Elefant 1

15 Jura Elefant 2

15 Jura Elefant 2

16 Jura Elefant 3

16 Jura Elefant 3

17 Karstwunder

17 Karstwunder

18 Kletterwand

18 Kletterwand

19 Aussichtspunkt Langer Berg

19 Aussichtspunkt Langer Berg

20 Dort sieht man das Fichtelgebirge (bei Sonnenschein)

20 Dort sieht man das Fichtelgebirge (bei Sonnenschein)

21 Burgruine Stierberg

21 Burgruine Stierberg

22 Begr├╝├čung

22 Begr├╝├čung

23 Suchbild

23 Suchbild

24 Abstieg nach Stierberg

24 Abstieg nach Stierberg

25 Willkommen in Stierberg

25 Willkommen in Stierberg

26 Respekt

26 Respekt

27

27

28 Landgasthof Fischer

28 Landgasthof Fischer

29

29

30

30

31 weiter geht's

31 weiter geht's

32

32

33

33

34 ein sichtbarer Weg

34 ein sichtbarer Weg

35 Gei├čleite 1

35 Gei├čleite 1

36 Gei├čleite 2

36 Gei├čleite 2

37 Gei├čleite 3

37 Gei├čleite 3

38 Gei├čleite 4

38 Gei├čleite 4

39

39

40

40

41

41

42

42

43

43

44

44

45

45

46

46

47

47

48 Zivlisation

48 Zivlisation

49 Wildnis

49 Wildnis

50 Fraischgrenze Nbg Seite

50 Fraischgrenze Nbg Seite

51 Bamberger Seite

51 Bamberger Seite

52 N├╝rnberg gegen Bamberg

52 N├╝rnberg gegen Bamberg

53 wieder daheim

53 wieder daheim

54 An-u Abreise

54 An-u Abreise

private_Homepage_der_Querbeet-Freizeitgruppe