QUERBEET AKTIV  

  QUERBEET BEWEGT     

                                                                                    QUERBEET FREIZEIT

 

 

München Venedig 2014

 

 Bilder und Berichte der jeweiligen Tagesetappen: gibt es hier

Die Alpenüberquerung ist eine Gemeinschaftstour der Querbeetfreizeitgruppe DAV Sektion Erlangen

Organisation und Planung: Stefan Linke
 

Seit den 1970er Jahren wird der "Traumpfad" von München nach Venedig in der Literatur beschrieben und dementsprechend oft auch gegangen. Viele unterteilen sich die Strecke auf mehrere Urlaube und nutzen unterwegs auch motorisierte Unterstützung (zum Beispiel bei der Überquerung des Inntals im Bus oder auch verschiedene Seilbahn-Auffahrten). Wir Querbeetler - Mike, Christoph und Stefan - wollen das Unternehmen aber "by fair means" angehen und uns ausschließlich mit Muskelkraft voranbewegen. Auch auf einen Gepäcktransport werden wir verzichten. Eine Ausnahme werden wir allerdings machen - bei der Nutzung motorisierter Verkehrsmittel -: die Lagune von Venedig werden wir nicht laufend überqueren (das hat ein anderer vor etwa 2000 Jahren anderswo vorgemacht und wir werden es nicht versuchen), da nutzen wir das Boot.

Geplant war folgender Ablauf:

3. Juli: Anreise München (521 m)
4. Juli: Wolfratshausen (574 m), 34 km, 140 Hm Aufstieg, 90 Hm Abstieg, 8 h Gehzeit
5. Juli: Bad Tölz (640 m), 28 km, 240 Hm, 170 Hm, 7 h
6. Juli: Tutzinger Hütte (1.327 m), 21 km, 1250 Hm, 570 Hm, 7,5 h
7. Juli: Vorderriß (792 m), 18 km, 710 Hm, 1250 Hm, 7,25 h
8. Juli: Karwendelhaus (1.765 m), 24 km, 1050 Hm, 80 Hm, 7 h
9. Juli: Hallerangerhaus (1.768 m), 15 km, 1550 Hm, 1550 Hm, 8,5 h
10. Juli: Tulfes (923 m), 20 km, 700 Hm, 1540 Hm, 6,5 h
11. Juli: Glungezer Hütter (2.610 m), 12 km, 1690 Hm, 0 Hm, 6 h
12. Juli: Lizumer Hütte (2.019 m), 15 km, 750 Hm, 1340 Hm, 8,5 h
13. Juli: Tuxer-Joch-Haus (2.316 m), 15 km, 1420 Hm, 1120 Hm, 6,5 h
14. Juli: Olperer Hütte (2.389 m), 10 km, 930 Hm, 860 Hm, 6,25 h
15. Juli: Stein (1.565 m), 13 km, 460 Hm, 1260 Hm, 5,5 h
16. Juli: Pfunders (1.155 m), 20 km, 1140 Hm, 1550 Hm, 8 h
17. Juli: Kreuzwiesenalm (1.925 m), 25 km, 1300 Hm, 530 Hm, 6,5 h
18. Juli: Schlüterhütte (2.301 m), 22 km, 1370 Hm, 990 Hm, 8,5 h
19. Juli: Rifugio Puez (2.475 m), 11 km, 740 Hm, 560 Hm, 5 h
20. Juli: Rifugio Capanna Fassa (3.152 m), 15 km, 1550 Hm, 870 Hm, 7,75 h
(Übernachtung auf dem höchsten Gipfel des Sella-Stocks, dem Piz Boé)
21. Juli: Rifugio Viel dal Pan (2.436 m), 8 km, 400 Hm, 1120 Hm, 5 h
22. Juli: Alleghe (979 m), 24 km, 210 Hm, 1670 Hm, 5,75 h
23. Juli: Rifugio Tissi (2.260 m), 11 km, 1490 Hm, 210 Hm, 5,75 h
24. Juli: Rifugio Bruto Carestiato (1.834 m), 16 km, 740 Hm, 1170 Hm, 6 h
25. Juli: Rifugio Pian de Fontana (1.632 m), 20 km, 1000 Hm, 1200 Hm, 8 h
26. Juli: Rifugio 7° Alpini (1.493 m), 15 km, 1810 Hm, 1950 Hm, 9 h
(der anstrengendste Tag ist die Umgehung des Schiara-Klettersteigs auf der Ostroute)
27. Juli: Belluno (443 m), 14 km, 200 Hm, 1250 Hm, 4,25 h
28. Juli: Rifugio Col Visentin (1.764 m), 17 km, 1590 Hm, 270 Hm, 5,5 h
29. Juli: Tarzo (275 m), 22 km, 180 Hm, 1670 Hm, 22 km
30. Juli: Ponte della Priulà (70 m), 29 km, 600 Hm, 800 Hm, 6,75 h
31. Juli: San Bartolomeo (5 m), 21 km, 50 Hm, 110 Hm, 5,25 h
1. August: Jesolo (2 m), 36 km, 70 Hm, 70 Hm, 9 h
2. August: Venezia (0 m), 23 km, 0 Hm, 0 Hm, 6 h
3. August: am Nachmittag Rückfahrt mit den Zug nach Erlangen, Ankunft gegen Mitternacht

Zusammen macht das 574 Kilometer Strecke, 25.330 Hm Aufstieg, 25.850 Hm Abstieg und etwa 202 Stunden Gehzeit.

 

Nachfolgend  eine Collage von der Alpenüberquerung mit dem DAV Summitclub 2003 - dabei waren Stefan  und Reiner

Impressionen Alpenüberquerung 2003