Querbeet-Freizeit

 

Zwischen Altmühl und Donau

Radtour

28

Ausgangspunkt für diese Radtour war Otting – Weilheim den wir mit dem Zug gegen 09:30 erreichten. 11 Radlerinnen und Radler machten sich von hieraus auf den Weg zunächst bis zur Donau. In welligem Gelände aber insgesamt abwärts fuhren wir über Flotzheim, Itzing und weiter durch das Tal der Ussel bis nach Rennertshofen. Der Verlauf des Flüsschen Ussel ist zurzeit an vielen Stellen durch die Blüten des im Uferbereich angesiedelten Japanischen Springkrauts markiert. Fotoaufnahmen hiervon wurden von einem Teilnehmer mit „hartem Körpereinsatz“ bezahlt.

Da es auf dieser Teilstrecke keine geeigneten Gasthäuser gibt, haben wir in Rennertshofen dem örtlichen Einzelhandel (Bäcker / Metzger) einen erhöhten Umsatz beschert. Nach einer Stärkung mit Leberkäs usw. machten wir uns auf den Weg zu einem Abstecher an die Donau. Dies war auch gleich der abenteuerliche Part dieser Tour mit echten „Querbeet-Passagen“. Kurz vor der Donau galt es einen kleinen Bach über einen schmalen Steg zu überqueren. Vor und hinter dem Steg war der Weg bedingt durch das letzte Hochwasser aufgeweicht und verschlammt. Es hat sich aber wieder einmal gezeigt, dass dies für echte Querbeetler kein Hindernis ist.
Auf dem Uferweg der Donau sind wir bis zur Staustufe Bertoldsheim gefahren.
Hier mussten wir eine Zwangspause einlegen, da ein Rad nicht mehr zu bremsen war. Dies brachte uns einige „Sticheleien“ ein. Wieder zurück in Rennersthofen haben wir auch die zweite Bäckerei (Stehkaffee) durch unseren Besuch unterstützt.

Von Rennertshofen ging es dann weiter durch das Wellheimer Trockental der Altmühl entgegen. Dieses Tal diente bis vor ca. 70.000 Jahren der Donau als Flussbett.
In Wellheim haben wir die Kirche und den Friedhof mit den für diese Gegend unüblichen Kruzifixkreuzen besucht. In der Nähe von Konstein wurden wir durch eine Informationstafel auf etliche Hügelgräber aus der Bronzezeit hingewiesen, die noch ansatzweise zu erkennen sind.
In Dollstein erreichten wir die Altmühl. Über den Altmühlradweg ging es dann an den 13 Aposteln vorbei bis nach Solnhofen. Bis zur Zugabfahrt blieb noch Zeit für eine abschließende Einkehr.

Tourdaten:

03.09.2010 – 11 Teilnehmer – 81 km

 

Organisation: Kurt      Bericht / Bilder /: Kurt

 

Brücke

Es geht

aber auch wieder

Japanisches Springkraut

mit Distel

Brücke

 

Es geht

aber auch wieder

Japanisches Springkraut

mit Distel

Im Tal

Ankunft

Kirche

Innenansicht 1

Innenansicht 2

Pfarrhaus

Im Tal

Ankunft

Kirche

Innenansicht 1

Innenansicht 2

Pfarrhaus

Mittagsrast 1

Mittagsrast 2

Wir waren

Flussquerung

ganz vorsichtig

In den Donauauen

Mittagsrast 1

Mittagsrast 2

Wir waren

Flussquerung

ganz vorsichtig

In den Donauauen

Donau

Staustufe

Donaustausee

Kaffeepause

Im Wellheimer Trockental

Burgruine

Donau

Staustufe

Donaustausee

Kaffeepause

Im Wellheimer Trockental

Burgruine

Kirche und Burg

Pfarrhaus

Kiwis

Kletterfelsen

Altmühlradweg 1

Altmühlradweg 2

Kirche und Burg

Pfarrhaus

Kiwis

Kletterfelsen

Altmühlradweg 1

Altmühlradweg 2

Abschlusseinkehr

Bahnsteig

„Querbeetnachwuchs“

Abschlusseinkehr

Bahnsteig

„Querbeetnachwuchs“