Querbeet-Freizeit

 

Zur Glashütte von Balthasar Neumann

Wanderung am 13.11.2010

P1050306 

Wo ist denn diese Glashütte ? So fragten sich einige Querbeetler In Fabrikschleichach war die Antwort. Ja, wo liegt denn das ? So gingen die Fragen hin und her. Und so machten sich 18 Querbeetler mit Udo auf den Weg in den Steigerwald um dort Näheres zu erfahren über die ehemalige Glashütte in Fabrikschleichach. Trossenfurt, in der Gemeinde Rauhenebrach, war der Startpunkt zu der 19 km langen Wanderung. Diesmal wurde auch eine kleine Tour angeboten, die Christa mit zwei Querbeetlerinnen organisierte. Wir trafen uns alle zum gemeinsamen Mittagessen im Gasthaus "Zur alten Glashütte" in Fabrikschleichach. Das Essen war schmackhaft und reichlich und es wird noch alles handgemacht, so die Wirtin Ruth Gehring.

Fabrikschleichach wurde am 1. Januar 1706 vom Hüttenmeister Adam Berger als Glashütte gegründet. Den Ortsnamen Fabrikschleichach erhielt der Ort erst 140 Jahre später.

Wenn auch nur eine kurze, so hat Fabrikschleichach doch eine interessante Geschichte: Welcher andere Ort im Landkreis ist als „Industriestandort“ gegründet worden! Und welches Dorf kann von sich sagen, dass es als Glasproduktionsstätte einst der bedeutendste Wirtschaftsbetrieb des Hochstifts Würzburg war. Wichtig war das Glas aus Fabrik-schleichach für den Prachtbau der Würzburger Residenz. Und jeder „Fabriker“ weiß: Bei uns war viele Jahre lang kein Geringerer als Balthasar Neumann unternehmerisch erfolgreich – als Pächter der Glashütte

Nach dem Mittagessen ließen wir es uns nicht nehmen im Gebäude der ehemaligen Pottasche-Siederei die Keramikwerkstatt und das kleine Dorfmuseum zu besuchen. Im Museum konnten wir die Geschichte der ehemaligen Glashütte kennen lernen. In dem Gebäude der Keramikwerkstatt befindet sich auch das Café Ton. Hier verweilten wir noch eine Weile, um Kaffee und selbst gebackenen Kuchen zu genießen. 

Wir wanderten auf stillen und einsamen Wegen durch den Steigerwald. Teilweise verließen wir die breiten Forstwege, um queerbeetmäßig tiefer in den Steigerwald eintauchen zu können. Auch Petrus meinte es gut mit uns - kein Regen.

Organisation und Bericht : Udo      Bilder : Reiner - ergänzt von Klaus

Tourdaten: knapp 19 Km und ca. 580 hm

 

verheißungsvoller Morgen

Abmarsch

alte Keller

alte Steineiche

beurkundet

Spätherbst

verheißungsvoller Morgen

Abmarsch

alte Keller

alte Steineiche

beurkundet

Spätherbst

Information

unser Weg

In Sicht

windzerzaust

gut beschildert

Franzosenstein 1

Information

unser Weg

In Sicht

windzerzaust

gut beschildert

Franzosenstein 1

Franzosenstein 2

Waldkapelle

1824

Innenansicht

Baum

grüner Baum

Franzosenstein 2

Waldkapelle

1824

Innenansicht

Baum

grüner Baum

dafür oder dagegen

In Fabrikschleichach

Zur alten Glashütte

Mäuselturm

späte Rose

Deftige Gans

dafür oder dagegen

In Fabrikschleichach

Zur alten Glashütte

Mäuselturm

späte Rose

Deftige Gans

Waldrebe

St. Kilian

Minimuseum

Querbeet

Fundglas

Fotomotiv

Waldrebe

St. Kilian

Minimuseum

Querbeet

Fundglas

Fotomotiv

Ausstellung

schöne Gläser

Cafe Ton 1

Cafe Ton 2

Cafe Ton 3

Ein Korb

Ausstellung

schöne Gläser

Cafe Ton 1

Cafe Ton 2

Cafe Ton 3

Ein Korb

Herz

???

Töpferei

Persischer Spruch

Querhindernisse

Grüne Mistel

Herz

???

Töpferei

Persischer Spruch

Querhindernisse

Grüne Mistel

Mooskopf

querbeet

querstamm

versumpft

vorsichtig

Waldspiegelung

Mooskopf

querbeet

querstamm

versumpft

vorsichtig

Waldspiegelung

Waldbaumpilze 1

Waldbaumpilze 2

Klaus

letzte Rast

gute Aussichten 1

gute Aussichten 2

Waldbaumpilze 1

Waldbaumpilze 2

Klaus

letzte Rast

gute Aussichten 1

gute Aussichten 2

Rohrkolben

Wolkenweiher

Abschlussbild

Martini überstanden

Rückweg

Alter Opel

Rohrkolben

Wolkenweiher

Abschlussbild

Martini überstanden

Rückweg

Alter Opel

Alt und neu

Alt und neu