QUERBEET AKTIV

  QUERBEET BEWEGT

                                                                                    QUERBEET FREIZEIT

 

 

Hirschbacher Höhlenrundweg

Hirschbach_Höhlenportaleweb


Lange schon angekündigt, sind wir ihn nun zum ersten Mal angegangen: den Hirschbacher Höhlenrundweg, eine Tageswanderung durch die versteckte Felsenwelt bei Hirschbach, die an mehr als 30 Höhlen vorbeiführt.

Auch wenn die Bilder den Eindruck erwecken, daß man sich vornehmlich in Höhlen aufhält, ist diese Tour doch primär eine Wanderung unter freiem Himmel mit den Höhlen als Meilensteine. Viele Höhlenzugänge liegen in den Berghängen mit teilweise beschwerlichen Steigungen, die insgesamt mehr als 700 Höhenmeter ergeben und die Tour treffender charakterisieren als ihre horizontale Länge von 17 km. Ein Teil des Weges ist identisch mit dem bekannten Norissteig.

Die Anzahl der Höhlen signalisiert dem erfahrenen Speläologen sofort, daß es sich meist nur um "Kleinhöhlen" handeln kann,
denn eine durchschnittliche Verweildauer von ca. 5 Minuten pro Höhle bedeutet bereits 3 Stunden Besichtigungszeit zusätzlich zur reinen Gehzeit von 5 Stunden.

Soll nicht heißen, daß es sich um "langweilige" Höhlen handelt, ganz im Gegenteil:Einige Objekte sind fordernd und verlangen Klettertechnikaber es müssen ja nicht alle Teilnehmer alle Höhlen befahren.

Trotz schlechter Wettervorhersage starteten am 12.06.2012 in Hirschbach 6 Querbeetler zu dieser abwechslungsreichen Rundtour und hatten Glück: Bei angenehmen Temperaturen und häufigem Sonnenschein blieb es den ganzen Tag über trocken. Nicht nur die Höhlen, sondern auch (ungeplante) Orchideen am Wegesrandund der abschließende Ausklang beim "Goldenen Hirschen" sorgten für beste Stimmung und das Gefühl, einen traumhaften Tag verbracht zu haben.
 

Organisation/ Bilder und Bericht: Ingrid und Peter