QUERBEET AKTIV

  QUERBEET BEWEGT

                                                                                    QUERBEET FREIZEIT

 

 

 

QB-Tagesradtour: „Karpfen 2013 - Pommersfelden“

Karpfenradtour Pommersfelden 2013

 

Die diesjährige Saisonabschlussfahrt führte uns zur „Reichen Ebrach“.

Über Untermembach, Kairlindach und Biengarten erreichten wir den Aischgrund bei Höchstadt. Weiter über Etzelskirchen und Nackendorf führte der Weg zunächst entlang einer Weiherkette dann leicht aber kontinuierlich ansteigend durch die Ausläufer des Steigerwaldes bis zur Überquerung der A3. Nach kurzer steiler Abfahrt erreichten wir bei Weingartsreuth das breite Tal der Reichen Ebrach. Schloss Weingartsreuth bot einige hübsche Fotomotive. Nach wenigen Kilometern kamen wir dann nach Limbach wo wir im Gasthof Volland einkehrten. Gemäß dem Motto der Tour ließen sich die meisten Teilnehmer ein Karpfengericht schmecken.

Anschließend fuhren wir weiter nach Pommersfelden, wo wir am Schloss „Weißenstein“ einen Fotostop einlegten und anschließend im „Allee-Cafe“ bei Kaffee und Kuchen die Energiedepots für die Rückfahrt auffüllten. Während der Vormittag noch überwiegend sonnig war, hatte sich der Himmel nach dem Mittagessen zugezogen. Erste Regentropfen veranlassten uns dann auch den Rückweg zügig anzugehen. Der Regen blieb aber letztlich doch aus. Auch in dem gedämpften Licht hatte die Weiherlandschaft und die noch ausgeprägte Herbstfärbung ihren besonderen Reiz.

Über Saltendorf und Medbach kamen wir zurück an den Ortsrand von Höchstadt. Entlang etlicher Karpfenweiher erreichten wir über Gremsdorf, Buch, Poppenwind und Röttenbach schließlich Dechsendorf.

Die Tour führte in stetem Wechsel über asphaltierte Nebenstraßen und befestigte Wald- und Feldwege. Kurze „Querbeet-Passagen“ waren auch dabei. Durch den Regen der letzten Tage und kürzlich begonnene Waldarbeiten waren einige Abschnitte etwas aufgeweicht und aufgefahren, wurden aber von den Teilnehmern problemlos bewältigt.

 

Tourdaten: 25.10.2013, 14 Teilnehmer, 75 km

Organisation, Bericht: Kurt;  Bilder: Reiner