QUERBEET AKTIV  

  QUERBEET BEWEGT     

                                                                                    QUERBEET FREIZEIT

 

 

 

Karwendeltour von Seefeld nach Absam

 31.08. bis 04.09.2014

Karwendeldurchquerung mit Fritz 2014

Am Sonntag zu früher Stunde starteten 4 Querbeet Bergwanderer und 4 Querbeet Sommerfrischler am Erlanger Bahnhof zur Fahrt nach Seefeld.

Dort gegen mittag angekommen zeigte sich das Wetter wie vorhergesagt regnerisch und so war man sich weitgehend einig mit der Seilbahn bis zum Härmeler zu fahren und von dort in ca. 1 Stunde bis zur Nördlinger Hütte zu wandern.

In der Nacht ging der Regen in Schnee über und so war die geplante Tour über den Freiung Höhenweg zum Solsteinhaus nicht möglich. Wir stiegen daher auf einem schönen Bergpfad zum Bahnhof nach Reith ab.

Die  Sommerfrischler nahmen den Zug zum Röthelheimbad, die furchtlosen Bergwanderer hingegen fuhren in die Gegenrichtung nach Hochzirl und stiegen von dort über einen sehr reizvollen Weg bei angenehmen Wanderwetter zum Solsteinhaus auf.

Da am nächsten Tag in den Hochlagen noch Schnee lag wurde auch hier die Ersatzroute über die Möslalm zur Pfeishütte gewählt.

Unser Durchhaltevermögen wurde dann am Mittwoch belohnt. Bei angenehmen Temperaturen und mit viel Sonne ging es über das anspruchsvolle Stempeljoch zur Bettelwurfhütte. Dort angekommen konnten wir noch lange auf der Terasse sitzen und die einmalige Fernsicht auf den Alpenhauptkamm genießen. Auch zum Abstieg am Donnerstag nach Absam blieb uns das Spätsommerwetter treu. Mit dem Bus ging’s anschließend nach Innsbruck wo wir noch im Hotel Sailer einkehren konnten und anschließend mit der Bahn nach Erlangen zurückfuhren.

 

Die Hüttenaufhalte waren alle sehr angenehm. Das kulinarische Angebot der Pfeishütte und Bettelwurfhütte verdient ein besonderes Lob.

 

Auf- und Abstiege jeweils ca. 3000 Hm

Organisation und Bericht Fritz P.

Bilder Reiner E.