QUERBEET AKTIV

  QUERBEET BEWEGT

                                                                                    QUERBEET FREIZEIT

 

 

Boots-Tour auf dem „Thüringer Meer

3.-5. August 2012

 

Querboot12

Wir in den Vorjahren  organisierte Heinz in bewährter Form auch dieses Jahr eine Querbeetbootstour.

12 Querbeetler  sowie ein Nachwuchsoutdoorler, Leo der Enkel von Heinz, waren mit Kanadiern und Kajaks dabei.  Leo hatte keine Probleme mit all den „Omas und Opas“ und fühlte sich trotz des Altersunterschiedes recht wohl bei uns.

Standort war der Campingplatz in Saalburg. Heinz versorgte uns von seinen Wohnmobil mit Grillgut an den beiden  Abenden und mit frischen Kaffee und Eiern zum Frühstück.  Nach einem lauen Abend bei einem kleinen Grillfeuer paddelten wir am nächsten Tag von Saaldorf zu unserem Campingplatz. Dazwischen gab es natürlich eine gemütliche Pause und ein ausgiebiges Picknick. Am Ende unserer Paddeltour schwammen wir noch eine kleine Runde im See um danach  noch den kleinen malerischen Ort Saalburg zu erkunden. Auch am 2. Abend war der Grill wieder unser Mittelpunkt.

Am Sonntag Tag starteten wir vom Campingplatz  und paddelten in ca. 2 ½  Stunden in die Nähe von  Remptendorf. Eine kleine Wanderung von 2 Kilometern führte uns dann zum Mittagessen im dortigen Gasthof „Zur goldenen Sonne“. Gute Hausmannskost mit (vielen) leckeren selbstgemachten Thüringer Klößen war die Belohnung.  So gesättigt machten wir uns auf den Rückweg an saftigen Himbeeren vorbei zu unseren Booten und fuhren nach Kloster dem Ende unserer Tour. Dazwischen erfrischte sich ein Teil von uns noch im See ... und ein anderer mit dem restlichen Rotwein.

Das Wetter meinte es wieder mal gut mit uns. Der für Sonntag angekündigte Regen erging sich nur in einigen Tropfen.  “Havarien”  gab es, abgesehen von einigen kleinen “Ausrutschern” nicht. So wurde es wieder eine  „ runde Querbeettour“.

 

Organisation: Heinz   Bericht/ Bilder: Reiner

Anmerkung: Leider fehlen Bilder vom 1. Rudertag, da ein Speicherchip seinen Geist aufgegeben  und die Bilder mit ins  Nirwana genommen hat.