QUERBEET AKTIV  

  QUERBEET BEWEGT     

                                                                                    QUERBEET FREIZEIT

 

 

 

 

Kanu-Tour durchs Taubertal

von Lauda bis Reicholzheim

13.-18. Juni 2014

Taubertour Lauda Wertheim Juni 2014

Am Freitagabend waren 20 Kanuten im Campingplatz Forelle bei Reicholzheim eingetroffen.

Die Zelte wurden schnell aufgebaut und der Camper von Heinz wurde zur Versorgungsstation mit Steaks, Kaffee und gekochten Eiern. Nach deftigem Essen vom Grill machten am Lagerfeuer einige Flaschen Wein und kleine Leckereien die Runde. Es wurde viel erzählt und nach einigen Gesängen ging es spät in die Heia.

Am Samstag früh starteten wir in Lauda, und waren überrascht, dass es fast keine künstlichen Bootsanlegestellen gab, und das ganze Flußgebiet bis zu den Wehren naturbelassen und wunderschön wirkte. Das führte aber dazu, dass wir mit den Booten beim Umtragen auf oft mutig Gesträuch und wilde Uferböschungen überwinden mußten. Ruhiges Wasser wechselte mit Stromschnellen, noch schnelleren Passagen und Stellen mit Steinblöcken die es zu umschiffen galt.

Im lieblichen Tauberbischofsheim machten wir das erste Picknick und besichtigten die Stadt. Dann ging es weiter, und nach einigen Wehren und einer Schleusenpause erreichten wir unser Tagesziel: Werbach. Auf einer großen Flußinsel veranstalteten die Rettungsschwimmer der Region ihr Jahresfest, und wir waren herzlich eingeladen, bei Grill-Gerichten, Bier und „Seemannsgarn“ mit zu feiern. Danach beendeten wir den Abend am Zeltplatzfeuer in trauter Runde.

Am Sonntag morgen starteten wir in Werbach. Um die DLG-Insel herum war die Wassergeschwindigkeit bis 15 km/h schnell. Obwohl wir gewarnt wurden, kenterte keines unserer Boote in der folgenden schnellen S-Kurve. Auch an diesem Tag umtrugen wir die Boote auf teils abenteuerlichen Wegen um fünf Wehre. Unter der weit sichtbaren mittelalterlichen Gamburg machten wir Rast am Ufer und im Biergarten. Abwechslungsreich, in einer grandiosen Flußlandschaft, ging es weiter bis Kloster Bronnbach. Diese in weitem Umkreis bekannte ehemalige Zisterzienserabtei wurde von einigen Querbeetlern besichtigt. Die anderen nutzten die Zeit zum ausruhen, um noch bis zu unserem Zeltplatz besser  durchhalten zu können. Am Sonntagabend um 19:00 Uhr beendeten wir unsere besonders schöne, beeindruckende Bootstour -  bei durchgehend schönem Wetter.

Organisation/ Bericht: Heinz     Bilder: Reiner