QUERBEET AKTIV

  QUERBEET BEWEGT

                                                                                    QUERBEET FREIZEIT

 

 

 

Querbeetindianer

Abendwanderung am 12. Oktober 12

zum Tipi nach Atzelsberg

Tipi1

Im Herbst stellt die Gaststätte Atzelsberger immer wieder ein Tipizelt auf und lädt zum Indianeressen ein.  25 „Indianer“ haben Platz und alle Plätze waren von Querbeet belegt. Startpunkt war die Handtuchwiese bei Sieglitzhof. Zu Beginn gab es von Helga für den letzten Tag vor ihrem Geburtstag eine Runde Sekt. Auch der Himmel stieß mit an indem er exakt um 17:15 ( unserem Starttermin) seine Schleusen öffnete und fast den Sekt verwässerte.  Bei heftigen Regen wanderten wir im Wald aufwärts um dann in Richtung Spardorf abzuweigen. Der Regen ließ bald nach und letzte Tropfen kamen von den naßen Bäumen. Über eine Wiese ging es aufwärts zur Marloffsteiner Höhe - im Rücken die aufreißenden Wolken mit herrlichem Abendlicht. Über Marloffstein, beleuchtet von der Abendsonne, zeigte sich ein riesiger Regenbogen. Farbenfrohe Abendstimmungen begleiteten uns weiter in Richtung Adlitz, vorbei an den Tongruben von Marloffstein. Nach Adlitz führte der Weg durch den schon dunklen Wald, die ersten Taschenlampen leuchteten auf.

Pünktlich errichten wir nach 7 Km unser Ziel, das Tipi, welches von innen durch das Feuer schon hell erleuchtet und erwärmt war.  Mit leiser Indianermusik im Hintergrund genossen wir den Abend mit Salat, Maiskolben als Vorspeise, Spareribs mit ausgezeichneter Marinade und Kartoffelecken sowie leckeren Nachtisch.  Indianertee und Glühwein gab es für alle. Das Feuer wärmte angenehm während draußen sich die Wolken verzogen und den Sternenhimmel freigaben. Nach fast 4 Stunden machten wir uns auf den Rückweg auf direkten Pfad (ca. 3,5 Km) über die Ratsberger Höhe zur Handtuchwiese. Leider hatte der Regen des Tages den Weg  entsprechend aufgeweicht und der Lehm auf dem ersten Teil sorgte für einen etwas beschwerlichen Gang und dafür dass wir beim Schuheputzen noch etwas über den kurzweiligen Abend nachdenken konnten.

Für Reiner begann die Tour mit einem herrlichen Pilzfund am Start und endete mit 2 feinen Parasol am Ende.

Organisation/ Bilder und Bericht: Reiner