private Homepage der Querbeet-Freizeitgruppe
UHU-Wanderung 28.Feb. 2018.gr

Vielen Querbeetlern ist diese alljährliche Dämmerungswanderung bekannt, zu der ehemals Peter Titze vom Naturschutzreferat der Sektion eingeladen hatte und dessen Tradition seit 2016 Ingrid und Peter fortsetzen.

Trotz der Kälte und dem eisigen Ostwind kamen gut eingepackt 16 Querbeetler zusammen.

Um 17 Uhr (am 28.Februar) war der Start an der Kirche in Schlaifhausen. Bei aufsteigenden (Fast-) Vollmond ging es bergauf. Während verschiedener kurzer Stopps lauschten wir den Hintergrundinformation von Ingrid und Peter zum Uhu und zur Geologie/Archäologie des Walberlas. Die verschiedenen Laute des Uhus hatte Peter auf dem Smartphone dabei. Auf Lockrufe folgte jedoch keine Antwort. Auch wenn kein (Orginal-)Ruf (Antwort) des Uhus zu hören war, ist es die Zeit wo dieser aktiv ist. In der Stille des ausklingenden Tages hatten wir einen weiten Blick auf die abendliche fränkische Landschaft - der Wind hielt sich in Grenzen und so konnten wir die Ruhe der Natur während des Sonnenunterganges und der aufkommenden Nacht genießen.

Der Mond leuchtete uns den Weg hinunter nach Schlaifhausen wo wir uns beim Kroder gut und günstig stärkten und so den Abend ausklingen ließen.

Peter und Ingrid waren überrascht über das immer noch große Interesse an dieser Tour und sagten spontan zu, auch wieder nächstes Jahr mit Querbeet aufs Walberla zu gehen.

Abendliche Bilder und Impressionen : Reiner

 

.

.