Querbeet-Freizeit

QB-Vogesen-Wanderung

Vom 20. bis 27. Juni 2009

Am 20. Juli trafen sich 11 Querbeetler in Châtenois im Elsass am Fuße der Vogesen zu einer einwöchigen Wandertour.  Die Tour folgte im Wesentlichen dem GR5-Weg in Richtung Süden bis nach Thann.  Von der Elsass-Ebene inmitten der Weinreben stiegen wir durchMischwälder mit blühenden Kastanien- und reifen Wildkirschbäumen auf bis zu unserem 1. Etappenziel Thannenkirch.  Dabei besuchten wir die Haut-Koenigsbourg, eine um die vorletzte Jahrhundertwende von Kaiser Wilhelm II (Elsass und Lothringen waren gerade mal wieder deutsch) wiedererbaute riesige Burganlage. Vorbei an Ruinen von ehemaligen Burgen aus Granit oder dem feinem roten Sandstein ging es hinunter in das malerische Städtchen Ribeauvillé in die Elsass-Ebene. Über dichte Wälder stiegen wir wieder auf zum nächsten Quartier, einem Gîte d’étappe, nach Aubure dem höchst gelegenen Dorf des Elsass. Ab dann und für die nächsten Tage waren wir in den hohen Vogesen entlang der Route des Crêtes unterwegs vorbei an Seen, Felsformationen, leider auch Skigebieten und Almen, die bis auf wenig Ausnahmen schöne Fernsicht ermöglichte. Mit traurigen Erinnerungen an die vielen Schlachtfelder des ersten Weltkrieges wurden wir immer wieder konfrontiert. Zur Übernachtung und Einkehr haben sich die Hütten des französischen Alpenverein und die Fermes Auberge angeboten. Das Wetter war wechselhaft und hat alle Register gezogen; Schauer, Gewitter und Sturm im Nebel, aber, wie ich meine, nur immer so lange, um zu zeigen was möglich ist. Es war überwiegend sonnig und zum Wandern angenehm kühl. Ich glaube, dass es allen gut gefallen hat, weil wir eine abwechslungsreiche Tour erlebt haben, gesund angekommen sind und nicht zuletzt ein gemeinsames Menü mit Pastis und Edelzwicker jeden Abend genossen haben.

 

Organisation: Hannes und Daniel / Bilder: Hannes, Roland und Daniel / Text: Daniel

 

8 Tage / 35 Stunden Gehzeit oder ca. 140 km / 3700 Höhenmeter

Beginn der Wanderung

Spaziergang

Auf Burg Ortenburg

Blick auf

Kirschengenuss

Abendessen

Beginn der Wanderung

Spaziergang

Auf Burg Ortenburg

Blick auf

Kirschengenuss

Abendessen

Abmarsch

Kirche

Hautkoenigsbourg

Regenschutz

„Les Meunières“

Abmarsch

Kirche

Hautkoenigsbourg

 

Regenschutz

„Les Meunières“

Abstieg nach Ribeauvillé

St. Ulrich

Guirsberg

Ribeauvillé

Stadttor

Innenstadt

Abstieg nach Ribeauvillé

St. Ulrich

Guirsberg

Ribeauvillé

Stadttor

Innenstadt

Rocher du Tétras

Bäckeofen

Gîte d’étappe

Die Sonne

Blick vom Rehberg

Blick vom Col

Rocher du Tétras

Bäckeofen

Gîte d’étappe

Die Sonne

Blick vom Rehberg

Blick vom Col

Abstieg zum Etappenziel

Abstieg

„La Tête des Faux“

Abstieg zum Etappenziel

Abstieg

 

 

 

„La Tête des Faux“

Le Bonhomme

4. Etappe

Étang du Devin

Französischer Friedhof

Lac Blanc

Rast

Le Bonhomme

4. Etappe

Étang du Devin

Französischer Friedhof

Lac Blanc

Rast

Gazon du Faing

Na, wo geht’s lang?

Blick auf den Lac Noir

Gazon de Faîte

Taubenklangfelsen

Gazon du Faing

 

Na, wo geht’s lang?

Blick auf den Lac Noir

Gazon de Faîte

Taubenklangfelsen

Wurzelstein

„Refuge des Trois Fours

Stürmisches Wetter

Wurzelstein

„Refuge des Trois Fours

 

 

 

Stürmisches Wetter

Lagebesprechung

Na, geht doch!

Die Wegweiser

Um 9:30

Blick auf den Rotenbachkopf

Lagebesprechung

Na, geht doch!

Die Wegweiser

Um 9:30

Blick auf den Rotenbachkopf

 

Einkehr

 

 

Einkehr

 

 

 

Hotel Wolf

 

Hotel Wolf

 

 

 

 

Blick auf den Grand Ballon

Wieder in den Wolken

 

 

Blick auf den Grand Ballon

 

Wieder in den Wolken

 

Französisches Gebirgsjäger-Denkmal

Radarstation

Das Wetter

...aber nur

Hartmannswillerkopf (956m)

Französisches Gebirgsjäger-Denkmal

Radarstation

Das Wetter

...aber nur

 

Hartmannswillerkopf (956m)

Französischer Friedhof

Wanderkarte

Hartmannswillerkopf

„Molkenrain“

Der letzte Aufstieg

Thann

Französischer Friedhof

Wanderkarte

Hartmannswillerkopf

„Molkenrain“

Der letzte Aufstieg

Thann

Danke

Gemeinsames Abschiedsessen

Die Organisatoren

Danke

Gemeinsames Abschiedsessen

Die Organisatoren