Querbeet-Freizeitgruppe DAV Sektion Erlangen

 

Bei Sonnenschein nach Wichsenstein

Tageswanderung am 18. März 2015

Wichsenstein

Bei strahlendem Sonnenschein sind wir am Vormittag in Wannbach losmarschiert,
Kurzweilig ging es im Halbschatten einen bewaldeten Bergrücken entlang. Zur Linken das moosgrüne Urspringtal, mit seinen noch unbelaubten, knospenden Sträuchern und Bäumen.
Dahinter im leichten Vormittagsdunst der Röthelfels, mit seiner hellen markanten Felswand.
Bald ging es dann entlang frisch ergrünter Wiesen nach Ühleinshof.

Als die Sonne im Zenit stand führte uns der Wanderweg durch schattigen Wald, noch eine knappe halbe Stunde steil bergauf, nach Wichsenstein. Wie so oft in der „Fänkischen“ gibt es auch hier einen romantischen Aussichtsfelsen mit Gipfelkreuz. Nach beeindruckender Rundsicht gab es noch bei wolkenlosen Himmel ein Gemeinschaftsfoto.  Und danach ein deftiges Mittagessen im Berghof.

Wie üblich in dieser Gegend, machten wir uns mit sehr gut gefülltem Magen, nach eineinhalb Stunden, auf den Weg hinab ins Schweinsthal vorbei am verwunschenen hängenden Stein. Von dort ging es durch das stille Trubachtal, entlang der Auwiesen des meandernden Flüßchens. Bald waren wir in Unterzaunsbach. Und von dort war es nur noch ein Katzensprung zurück nach Wannbach, wo die kleine Wanderung bei Kaffeetrinkern ihr fröhliches Ende nahm.

Warum war die letzte Strecke nur noch ein Katzensprung? Ich hatte vor lauter Erzählen die abzweigende Markierung verpasst. Da das aber nur ich gewußt habe, hat es keiner bemerkt.

(kurzfristige) Organisation und Bericht : Heinz  Bilder : Reiner

Tourdaten: 11 Teilnehmer, ca. 12 Km und knapp 400 Hm